Der erste Schultag

Am 30.August war es so weit: wir durften unsere neuen Erstklässler in der Schule begrüßen.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche machten sich 45 aufgeregte Erstklässler mit ebenso aufgeregten Eltern und Verwandten auf den Weg in die Schule.

Bereits von weitem konnte man viele Kinder mit bunten Bändern auf dem Schulhof sehen.

Die ganze Schulgemeinschaft wartete als Willkommen mit einem farbenfrohen Spalier, durch welches die Erstklässler mit leuchtenden Augen spazierten.

In der Aula wurden die Frösche und Eulen in einer kleinen Einschulungsfeier herzlich von Herrn Kaiser in der Schule begrüßt. Zwei Kinder aus den vierten Klassen gaben den „Neuen“ ein paar gute Tipps mit auf den Weg, zum Beispiel was man im Unterricht alles Sinnvolles machen kann (außer Lernen). Von der Drachenklasse bekamen die Anwesenden einen Sketch vorgeführt und die Bären- und Hundeklasse sangen jeweils ein Lied.

Gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und den Klassentieren ging es dann endlich in die Klasse zur lang ersehnten ersten Unterrichtsstunde.  Natürlich wurde erst einmal den Klassenraum genau inspiziert und die Klassenkameraden in Augenschein genommen.

Auch die erste Stunde ging sehr schnell zu Ende, so dass wir noch nicht lesen und schreiben lernen konnten aber dafür haben wir ja nun noch viel Zeit.